X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

29/05/2018 - FAGOR ARRASATE ZEIGT AUF DER SPANISCHEN BIENNALE FÜR WERKZEUGMASCHINEN LÖSUNGEN ZUR DIGITALISIERUNG

Fagor stellt auf der Messe BIEMH, die vom 28. Mai bis zum 1. Juni im BEC in Bilbao stattfindet, seine zukunftsweisenden Systeme für den industriellen digitalen Wandel in den Fokus

Gezeigt werden das flexible Smart Connect, das sich nachträglich in Anlagen integrieren lässt, die fortschrittliche Wartungsplattform FA link Map, sowie der Dienst Digital Twin


Fagor Arrasate stellt auf der spanischen Biennale für Werkzeugmaschinen (BIEMH) seine zukunftsweisenden Systeme für den digitalen Wandel bei Industrieanlagen vor, die auf eine Steigerung der betrieblichen Leistung, höhere Produktivität und verbesserte Produktqualität abzielen. Auf der Messe, die vom 28. Mai bis zu 1. Juni im Bilbao Exhibition Centre (BEC) abgehalten wird, können sich Kunden von der klaren Ausrichtung Fagor Arrasates auf produktergänzende zukunftsweisende Dienste überzeugen als Antwort auf das neue Paradigma Industrie 4.0.

Die von Fagor Arrasate entwickelten digitalen Systeme bieten umfangreichere und detailliertere Informationen über eine Maschine, was zur Steigerung der operativen Effizienz führt. Die Analyse aller verfügbaren Daten erlaubt es, Verbesserungsmöglichkeiten in Sachen Verfügbarkeit, Ausbringung und Produktqualität auszumachen. Bei der Entwicklung dieser kundenorientierten Lösungen wurden führende Technologien herangezogen. Sie basieren auf strengsten Standards hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Datenschutz in allen Phasen von Datenstrom.

Erneut ist Fagor Arrasate auf der BIEMH mit einem Stand vertreten, um dort den Fokus auf Angebote für den digitalen Wandel in der Industrie zu lenken. Im Rahmen seiner Strategie für Industrie 4.0 hat Fagor Arrasate das Smart Connect entwickelt, ein neuartiges System, das sich in Maschinen integrieren lässt, die bereits in Betrieb sind. Dank einer unkomplizierten Möglichkeit, zusätzliche Sensoren anzubringen, Information abzurufen und zu speichern, sowie das Verhalten der verschiedenen Variablen zu analysieren, ohne in die Anlagensteuerung einzugreifen, lässt sich der OEE Kennwert erhöhen.

Aus den gezeigten Anwendungen sticht die fortschrittliche Wartungsplattform FA link MAP hervor. Mit ihr ist es Industriebetrieben möglich, ihre Anlagen zu beobachten. Die Ausrüstung von Fagor Arrasate gibt in Echtzeit Empfehlungen aus, um Verfügbarkeit und Wartung des Maschinenparks zu verbessern. Aufgrund einer Datenanalyse nach neuestem Stand trägt diese Serviceleistung dazu bei, in den drei für Fagor Arrasate relevanten Kundensegmenten Automotive, Stahl-Service-Center und Hausgerätehersteller bei der Nutzung, dem Verhalten und der Wartung der Ausrüstungen Verbesserungen zu erzielen, was sich positiv auf die Lebensdauer auswirkt und zu einer flexiblen, individuellen und effizienten Produktion führt.

Bei seinem Auftritt auf der 30. Ausgabe der BIEMH an Stand E-03 in Halle 5 stellt Fagor Arrasate auch den Dienst Digital Twin vor, der den Kunden mit all seinen Erwartungen an die Maschine bereits in der Anfangsphase der Anlagendefinition in das Projekt mit einbindet. Dieses System ermöglicht die Interaktion mit dem Kunden über 3D Simulationen, welche die reale Anlage abbilden und die Möglichkeit bieten, am Modell Einstellungen genau so vorzunehmen, dass sie den Kundenanforderungen entsprechen. Auf diese Weise lassen sich die unterschiedlichsten Elemente und Prozesse definieren, Risiken auf ein Mindestmaß reduzieren und optimale Leistungen erzielen.