American Axle & Manufacturing (AAM)

1250 Tonnen-Schmiedepresse in ihrem Werk in Zell am Harmersbach, Deutschland.

American Axle & Manufacturing (AAM) installiert eine neue 1250 Tonnen-Schmiedepresse von Fagor Arrasate in ihrem Werk in Zell am Harmersbach. Wir sprechen mit Werksleiter Tobias Roser über die Erfahrungen mit dem Projekt und das erzielte Produkt. Wir haben Tobias Roser, Werkleiter AAM Zell, zu seinen Erfahrungen befragt.

Wie schaffen es die Werkstätten bei AAM Zell, inmitten dieser Pandemie weiterzumachen?

Durch sich stabilisierende Abrufe ist AAM Zell wieder in seine ursprüngliche Routine zurückgekommen, Sichergestellt durch ein strenges Infektions-Schutz Konzept.

Dieses Projekt wurde in der Mitte der ersten Welle vor einem Jahr geliefert und die Vorabnahme musste telematisch erfolgen, wie war diese Erfahrung?

Es war für beide Seiten eine neue Situation und es musste verständlicherweise improvisiert werden. Durch intensive Abstimmungen des beidseitigen Projektteams im Vorfeld konnten jedoch sehr viele Punkte identifiziert und abgearbeitet werden. Offene Punkte wurden per Video geteilt, entsprechend analysiert und abgearbeitet.

Fagor Arrasate sucht immer eine enge und direkte Beziehung zu seinen Kunden. Wie beurteilen Sie die Beziehung zum Team von Fagor Arrasate?

Sehr gut, unbürokratisch und flexibel.

Vertrauen ist ein grundlegender Aspekt für eine flüssige und gewinnbringende Beziehung. Wie hoch ist das Vertrauen zwischen AAM Zell und Fagor Arrasate und für wie wichtig halten Sie es?

Hoch, und wir sind zuversichtlich, dass dieses Vertrauen noch wachsen wird.

Die Installation neuer Geräte erfordert in der Regel eine Schulung für die Bediener. Welche Rolle hat Fagor Arrasate bei dieser Schulung gespielt und wie bewerten Sie die erhaltene Unterstützung?

Sicherlich könnte man die Schulung in normalen Zeiten intensiver und ausführlicher gestalten. Die Menüführung der Bedienung ist jedoch sehr intuitiv und man kann sich schnell zurechtfinden.

Welche Art von Technologiesprung hat die neue Anlage bedeutet und welche Vorteile hat sie für die Anlage gebracht?

Durch die optimierte Auslegung der Anlage erhoffen wir uns eine erhöhte Ausbrinung bei den größeren Teilen unseres Produktspektrums. Bei ersten Tests konnten hier auch schon erste positive Resultate bestätigt werden.

Was ist der Aspekt der Beziehung zu Fagor Arrasate, den Sie am meisten schätzen?

Das Fagor ein fairer Geschäftspartner ist, wo Kundenbedürfnisse ernst genommen werden

Wie zufrieden sind Sie mit Fagor Arrasate?

Wir sind sehr zufrieden, und sollte dies Mal nicht der Fall sein, sind wir sehr erfreut zu sehen, dass Fagor dies schnell beheben will.

Ein solides Produkt auf den Kunden zugeschnitten, kombiniert mit gutem Service.

Schlussbemerkung: Bitte unterstreichen Sie alles, was Sie an einer der Dimensionen der Beziehung zu Fagor Arrasate besonders bemerkenswert finden (Projektdesign, Projektmanagement, Service, etc.).

Die strikte Kundenorientierung von Projektbeginn ist uns sehr positiv aufgefallen.

Länder Deutschland

Lösungen Mechanische Kaltumformungpressen

Sektoren Massivumformung

Technologien Mechanische Pressen


Kontakt

company logo Fagor Arrasate

Suche ändern?

Noch nicht das Richtige gefunden?

Ihr Kontakt zu uns